Schneechaos
Es hoffen immer noch Tausende auf einen Flug

Vom Chaos auf den europäischen Flughäfen sind auch viele Schweizer betroffen. Noch immer warten zahlreiche Passagiere auf ihre Heimreise.

Andrea Marthaler
Merken
Drucken
Teilen

Auf dem Flughafen London Heathrow konnten gestern 70 Prozent der Abflüge wieder stattfinden.

In Frankfurt am Main waren alle Start- und Landebahnen in Betrieb. So normalisierte sich die Situation im europäischen Flugverkehr etwas. Dennoch bleibt die Situation unübersichtlich. «In London herrscht Chaos», sagt Jean-Claude Donzel, Mediensprecher der Swiss. «Die Buchungssituation ist unklar.» Einige Passagiere haben die Reise gar nicht angetreten, andere suchten selber einen Weg.

Von British Airways bestens versorgt

Zu den gestrandeten Passagieren zählt Tom Schaffner. Er wollte nach einem Ausland-Semester am Sonntag von New Jersey via London zurück in die Schweiz fliegen. «Die Annullation traf mich. Ich sehne mich danach, nach einem halben Jahr die Familie und meine Freundin zu sehen.» Schaffner hat eine Flugreservation für heute Donnerstag. Ob der Flug stattfindet, weiss er aber noch nicht. Immerhin wird er von British Airways bestens versorgt. Diese quartierte ihn mit Vollpension im Hotel ein.

Eine dreiköpfige Schweizer Familie hatte weniger Glück. «Seit Samstag warten sie auf den Rückflug. Am Montag wurde der Ersatzflug gestrichen, eine neue Buchung war nicht mehr möglich», berichtet Schaffner. «Sie hofften täglich auf freie Plätze.» Nun mussten sie sich gar aufteilen. Die Mutter kriegte einen Flug, Vater und Kind harren in Amerika aus.

Sind Sie auch gestrandet? Dann melden Sie sich bei uns!