Die höchsten Temperaturen wurden am Mittwoch generell in den inneren Alpentälern gemessen, wie SRF Meteo weiter schreibt. So wurden in Visp 18,9 Grad erreicht, in Sitten und Chur wurden Temperaturen von 17 Grad gemessen. Südlich der Alpen wurde der Höchstwert in Chiasso mit 18,3 Grad erreicht.

Im Mittelland lagen die Werte etwas tiefer um rund 15 Grad. Mild war es auch in den Bergen. Auf dem Pilatus wurden am späten Vormittag gut neun Grad gemessen.

Auch für Donnerstag rechnete SRF Meteo wieder mit milden Temperaturen von 17 Grad im Mittelland. Im Rhonetal und am Alpenrhein dürften sogar Werte von 20 Grad und mehr möglich sein. Auch im Tessin dürfte die 20-Grad-Marke annähernd erreicht werden.

Das schöne und milde Wetter dürfte auch am Freitag anhalten. Erst im Laufe des Samstags erwarten die Meteorologen eine schwache Schlechtwetterfront.