Thurgau
Entwarnung nach Bombendrohung in Steckborn

Nach der Bombendrohung bei einem Autorennen am Sonntag in Steckborn TG gibt die Polizei Entwarnung. Das Rennen konnte inzwischen wieder aufgenommen werden, wie die Kantonspolizei Thurgau gegenüber Keystone-SDA sagte.

Drucken
Teilen

Über welche Wege die Bombendrohung eingegangen ist, wollte die Kantonspolizei Thurgau nicht sagen. Grund sind die noch laufenden Ermittlungen. Bekannt gemacht hatte die Bombendrohung zuvor das Lokalradio TOP.

Rund 300 Personen mussten evakuiert werden. Bei dem Rennen fahren rund 300 historische Fahrzeuge von Steckborn zum Eichhölzli.

Aktuelle Nachrichten