In der Schweiz wurde die Sommerzeit offiziell 1981 eingeführt, ein Jahr nach den übrigen europäischen Ländern. Die nächste Sommerzeit beginnt am letzten Sonntag im März, wie das Bundesamt für Metrologie (METAS) am Dienstag in Erinnerung rief.

Mit der Zeitumstellung soll Energie eingespart werden, weil es im Sommer abends länger hell ist. Kritiker monieren dagegen hohe Kosten und geringen wirtschaftlichen Nutzen.