Caritas

Eine Million Sterne als Zeichen der Solidarität

Kerzenmeer als Zeichen der Solidarität - Bild von der Aktion im Jahr 2010 (Archiv)

Kerzenmeer als Zeichen der Solidarität - Bild von der Aktion im Jahr 2010 (Archiv)

Das Hilfswerk Caritas verwandelt am kommenden Samstag die Schweiz wieder in ein Kerzenmeer. Mit der Aktion «Eine Million Sterne» wollen Caritas und ihre Partner «ein kräftiges Zeichen für Solidarität und sozialen Zusammenhang» setzen.

An 102 verschiedenen Orten in der Schweiz entzünden regionale Organisationen und Gruppierungen Kerzen, um öffentliche Plätze, Gebäude und Brücken zu erleuchten, wie Caritas mitteilte.

Dabei gehe um eine Schweiz, deren Stärke sich am Wohl der Schwachen messe, schreibt Caritas auf der entsprechenden Webseite. Jedes Licht sei ein Bekenntnis für eine Schweiz, "die Schwache stützt und in Not Geratenen hilft".

"Gemeinsam willen wir darauf hinweisen, dass es auch in unserem Land viele Menschen gibt, die auf Hilfe angewiesen sind", wird Mediensprecher Ariel Leuenberger im Communiqué zitiert. Der Erlös der Aktion kommt denn auch armutsbetroffenen Familien - insbesondere rund 260'000 Kindern - in der Schweiz zugute.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1