Eine «Gemeinde mit Wirkung»

Eiken erhielt das Zertifikat «Gemeinde mit Wirkung», weil Jugendliche von der Gemeinde nachhaltig ins Gemeinwesen integriert werden.

Drucken
Teilen
Jugendpreis EIken

Jugendpreis EIken

Aargauer Zeitung

Von infocklick.ch (Kinder- und Jugendförderung Schweiz) wurde der Gemeinde Eiken das Zertifikat überreicht. Es ist eine Auszeichnung dafür, Jugendliche langfristig und nachhaltig ins Gemeindewesen zu integrieren.

Das Modell «Jugend mit Wirkung» wurde zwischen 1996 und 1998 in der Berner Gemeinde Moosseedorf entwickelt. Im Zentrum steht der jährlich stattfindende Jugendmitwirkungstag, an dem Jugendliche und Erwachsene gemeinsam konkrete Projekte erarbeiten und sich danach auch gemeinsam für die Umsetzung einsetzen.

Projekt rund um Jugendliche

Hauptziele von «Jugend mit Wirkung» sind die Integration von Jugendlichen in die Gesellschaft, die Steigerung von Wohlbefinden und Gesundheit, die Identifikation von Jugendlichen mit ihrem Lebensraum, die Förderung von Respekt und Toleranz sowie die Verbesserung der Beziehungen zwischen den Generationen.

In der Zwischenzeit arbeiten über 80 Gemeinden in 17 Kantonen in Zusammenarbeit mit infoklick.ch mit diesem Modell. Unzählige Projekte wurden inzwischen in der ganzen Schweiz dank «Jugend mit Wirkung» umgesetzt.

Seit 2007 begleitet infoklick.ch auch die Gemeinde Eiken. Bereits wurden zwei Jugendmitwirkungstage durchgeführt (die AZ berichtete jeweils darüber). Konkret realisiert wurde in Zusammenarbeit mit den SBB ein Graffitiprojekt beim Bahnhof.

Das Engagement aller Beteiligten wurde im Rahmen des durchgeführten Netzwerktreffens belohnt. Infoklick.ch verlieh Eiken das Zertifikat «Gemeinde mit Wirkung». Voraussetzung war die zweimalige Durchführung des Jugendmitwirkungstages sowie die Erfüllung von 6 Qualitätskriterien. Entgegengenommen wurde das Zertifikat von Gemeinderat Gerhard Zumsteg. (pd)

Aktuelle Nachrichten