Die Kantonspolizei Bern hatte um 16.15 Uhr die Meldung erhalten, dass am Meniggrat eine Lawine niedergegangen sei, wie sie am Sonntagnachmittag mitteilte. Drittpersonen hätten die Frau noch vor Eintreffen der Rettungskräften aus den Schneemassen ausgraben und erstversorgen können. Sie wurde mit der Rega in ein Spital geflogen. Der Mann wurde tot geborgen.

Die beiden waren ersten Erkenntnissen zufolge auf einer Skitour und gerade auf der Abfahrt vom Gipfel des Meniggrats. Wahrscheinlich beim Befahren eines Geländeübergangs hatte sich ein Schneebrett gelöst.

Im Einsatz waren die Alpine Rettung Schweiz mit zwei Lawinenhundeteams, zwei Teams der Rega mit zwei Helikoptern und je ein Helikopter der Air Glaciers und der Swiss Helicopters. Die formelle Identifikation des Verstorbenen steht noch aus, es liegen jedoch konkrete Hinweise auf dessen Identität vor.