Dies bestätigte Marcel Tanner, Direktor des Schweizerischen Tropen- und Public Health Instituts in Basel, am Donnerstag gegenüber Radio SRF. Die beiden Impfstoffe seien die derzeit vielversprechendsten Impfstoffe gegen Ebola, sagte Tanner.

Parallel zu der Testreihe in der Schweiz werden weitere Versuche in Afrika in einem von Ebola nicht betroffenen Gebiet durchgeführt werden.

Bevor die klinischen Tests starten können, müssten allerdings noch das Schweizerische Heilmittelinstitut Swissmedic und die Ethikkommission ihr Einverständnis geben.