Spanien

Dylan ist tot: Ein schreckliches Ende eines schrecklichen Dramas

Der kleine Dylan ist tot: Katharina K. tötete ihren 10 Monate alten Sohn in einem spanischen Spital.

Der kleine Dylan ist tot: Katharina K. tötete ihren 10 Monate alten Sohn in einem spanischen Spital.

Der entführte, 10 Monate alte Dylan ist tot. Seine Mutter, die ihn an Heilig-Abend aus dem Kinderspital Zürich entführt hatte, hat ihn in einem Spital in Spanien getötet. Danach unternahm sie einen Suizidversuch.

Katharina K. und ihr Sohn Dylan sind am Mittwoch in einem Supermarkt im spanischen Torrevieja entdeckt worden. Die 40-Jährige hatte kein Vertrauen in die Schulmedizin und darum ihren mit einem Wasserkopf geborenen Sohn aus dem Spital entführt. Obwohl dieser gemäss den Ärzte dringend auf Hilfe angewiesen gewesen wäre.

Beamte warteten vor der Tür

Nach ihrer Festnahme wurden die Frau und ihr Sohn in Spanien von der Polizei ins örtliche Spital gebracht, wo Dylan ärztlich untersucht werden sollte. Nachdem die Mutter offenbar die Beamten darum gebeten hatte, ihren Sohn baden zu dürfen und die Beamten vor der Tür warteten, holte die Mutter ein Messer aus ihrer Tasche. Mit diesem schnitt sie Dylan die Kehle durch. Später versuchte sie sich selber auf diese Weise das Leben zu nehmen. In einer Notoperation konnten die Ärzte der schwer verletzten Mutter jedoch das Leben retten.

Woher kam das Messer?

Die Zürcher Staatsanwaltschaft sowie die Kantonspolizei stehen in engem Kontakt den spanischen Behörden. Die Frage, wie die Frau zu dem Messer kam ist eine zentrale Frage, die sich stellt. (NCH)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1