Aarau: Asylbewerberunterkunft gründlich kontrolliert

Drogenrazzia in Ayslbewerberunterkunft in Aarau

Grossrazzia in Aarauer Asylunterkunft

Grossrazzia in Aarauer Asylunterkunft

Mit grossem Personalaufwand kontrollierte die Polizei am Donnerstag die Asylbewerberunterkunft Schäferwiese in Aarau. Sie verhaftete 13 Schwarzafrikaner. Zudem stellte sie beträchtliche Mengen Drogen und einen grösseren Bargeldbetrag sicher.

Die Kantonspolizei gewann in letzter Zeit vermehrt Erkenntnisse, dass die Asylbewerberunterkunft «Schäferwiese» an der Buchserstrasse offensichtlich eine Drehscheibe für den regionalen Rauschgifthandel darstellt.

Im Fokus stehen vor allem Asylbewerber aus Schwarzafrika. Die Polizei stellte fest, dass die Bewohner der Unterkunft vor Ort mit Drogen verschiedener Art handelten. Teilweise wurden sogar an Jugendliche im Schulalter solche verkauft. Zudem beklagten sich Anwohnern und Gewerbetreibenden aus der Umgebung über das Treiben.

Aufgrund dieser unhaltbaren Zustände ordnete der Polizeikommandant, Oberst Stephan Reinhardt, eine gründliche Kontrolle der fraglichen Unterkunft an. Diese koordinierte Aktion fand am Donnerstagvormittag, 21. Januar 2010, statt. Dabei waren rund 40 Angehörige der Kantonspolizei sowie der Stadtpolizei Aarau im Einsatz.

140 Gramm Kokain, 200 Gramm Hasisch

Die Kantonspolizei verhaftete fünf Nigerianer im Alter zwischen 20 und 36 Jahren. Unter anderem waren sie im Fahndungsregister ausgeschrieben oder müssen in Ausschaffungshaft genommen werden. Bei einem fanden die Polizisten auch Diebesgut.

Unter dem dringenden Verdacht des Betäubungsmittelhandels wurden drei Personen, wegen Verdachts auf Hehlerei oder sonstiger Delikte weitere fünf Personen vorläufig festgenommen. Es handelt sich dabei um Asylbewerber aus Nigeria und Guinea im Alter zwischen 18 und 40 Jahren.

In der Unterkunft fand die Polizei rund 140 Gramm Kokain und über 200 Gramm Marihuana, das bislang aber noch niemandem zugeordnet werden konnte. Zudem wurden insgesamt über 7'000 Franken Bargeld unklarer Herkunft sichergestellt.

Die Kantonspolizei wird die Situation in der Unterkunft «Schäferwiese», aber auch in weiteren Asylbewerberunterkünften im Kanton Aargau im Auge behalten und nötigenfalls auf geeignete Weise einschreiten.

Meistgesehen

Artboard 1