Lawine

Drei verletzte Tourengänger nach Lawine in den Tessiner Alpen

Eine Aufnahme aus dem Helikopter zeigt den Lawinenkegel am Pizzo Cana.

Eine Aufnahme aus dem Helikopter zeigt den Lawinenkegel am Pizzo Cana.

Bei einem Lawinenabgang unterhalb des Tessiner Gipfels Pizzo Canà sind am Montag zwei Frauen und ein Mann verletzt worden. Die anderen Mitglieder der Neunergruppe konnte die Mitgerissenen rechtzeitig aus dem Schnee befreien und erste Hilfe leisten.

Die Gruppe befand sich rund 2900 Meter über Meer, als eine rund 200 Meter breite Lawine abging und die drei Skitourengänger verschüttete, wie die Rega am Montagabend mitteilte. Die beiden Frauen und der Mann erlitten nach Angaben der Tessiner Kantonspolizei ernsthafte Verletzungen.

Die Rega flog zwei Personen mit Unterkühlungen und eine Person mit mittelschweren Verletzungen ins Spital. Ins Tal geflogen wurden auch die nicht verletzten Gruppenmitglieder.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1