Natürlich können wir aufgrund des Wetters der Vergangenheit keine Aussage über das Wetter der Zukunft treffen. Aber mindestens so genau wie die Muotathaler Wetterschmöcker dürfte diese Prognose schon sein, denn wir haben alle Tage zwischen dem 16. Mai und 30. September der letzten 15 Jahre (2003) analysiert und den durchschnittlich schönsten und verregnetsten Tag herausgefiltert.

Eines aber vorweg: Wir übernehmen trotzdem keine Haft für deine verregnete Grill-Party.

An diesen Tagen schien die Sonne in den letzten 15 Jahren am meisten

Lesebeispiel: Wenn am 16. Mai die Sonne in Zürich um 5.48 Uhr auf und um 20.57 Uhr unter geht, wäre die maximale Sonnenscheindauer theoretisch während 15:09 Stunden. Während den letzten 15 Jahren schien sie in Zürich aber nur während 36 Prozent dieser Zeit, also 5:27 Stunden.

Tägliche Sonnenscheindauer in % im Schnitt der letzten 15 Jahre

Der schönste Tag des Jahres

«Schönster Tag des Jahres» ist ein grosser Begriff. Untersucht haben wir die Anzahl Sonnenscheinstunden in Prozent, relativ zur tatsächlich möglichen des jeweiligen Tages. Es kann also durchaus sein, dass ein Tag mit viel Sonnenschein mit heftigen Gewittern durchsetzt war. 

Was aber auffällt: Der 16. Juli ist der Überflieger schlechthin. An fünf von sechs Messstationen lieferte er die Höchstwerte, einzig im Tessin gab es in den letzten 15 Jahren andere sonnenreichere Tage. Warum das so ist, kann nicht erklärt werden. Aber: Wer seine Outdooraktivitäten am 16. Juli geplant hat, dürfte eigentlich fast nicht enttäuscht werden. Doof ist einzig: Dieses Jahr ist es ein Montag.

Am 16. Juli war dies während den letzten 15 Jahren die Lieblingsposition.

Am 16. Juli war dies während den letzten 15 Jahren die Lieblingsposition.

Alle, welche ihre Sommerwanderung oder sonst ein Fest an einem Wochenende/Feiertag planen wollen, empfehle ich unverbindlich: 

  • Samstag, 30. Juni
  • Samstag und Sonntag, 14. und 15. Juli
  • Mittwoch, 1. August
  • Samstag, 8. September
  • Samstag, 22. September
Der 1. August war in den letzten 15 Jahren meist einer der trockensten Tage des Jahres.

Der 1. August war in den letzten 15 Jahren meist einer der trockensten Tage des Jahres.

Kommen wir nun zum sonnenärmsten Tag im Sommer: Wer am 18. September seinen Outdoor-Event des Jahres plant, muss sich im Normalfall keine Familienpackung Sonnencrème besorgen. Ebenfalls mit wenig Sonne gesegnet war in den letzten 15 Jahren der 1. Juni, wie die folgende Statistik zeigt:

An diesen Tagen regnete es in den letzten 15 Jahren am meisten

Lesebeispiel: In Zürich fiel in den letzten 15 Jahren am 16. Mai durchschnittlich 2,3 Millimeter Regen.

Tägliche Regenmenge in Millimetern im Schnitt der letzten 15 Jahre

Regenreichster Tag des Jahres

Wer am 8. August (ein Mittwoch) seinen Outdoor-Event des Jahres plant, der sollte vorsichtshalber «Regenschutz und feste Schuhe» unbedingt auf die Anmeldeinformationen schreiben. Denn an keinem anderen Tag regnete es seit 2003 mehr als an diesem 8. August.

Ebenfalls eher eine feuchtfröhliche Party dürfte es am 29. Juli und 17. September geben.

Ein typischer 8. August in der Schweiz.

Ein typischer 8. August in der Schweiz.

Trockenster Tag des Jahres

Auf der Gegenseite sind der 20. und 27. September über alle sechs Messstationen gesehen die trockensten Tage. 

Hier gibt es allerdings diverse Daten mit weniger als 1,0 Millimeter Niederschlag pro Tag. Meteo Schweiz spricht erst ab einer Menge von 1,0 Millimeter pro Tag von einem Niederschlagstag.