Bau-Reglement

Die Reglement-Anpassung macht Wasser teurer

Gemeindeammann Heinz Kym erklärt die diversen Reglemente. (lbr)

Heinz Kym

Gemeindeammann Heinz Kym erklärt die diversen Reglemente. (lbr)

An der Gemeindeversammlung vom 13. Mai wird Zuzgen über verschiedene Bau-Reglemente abstimmen.

Das geltende Wasser- und Abwasserreglement von Zuzgen stammt aus dem Jahr 1972. Eine Anpassung wird nun nötig, damit die gesetzlichen und technischen Anforderungen erfüllt werden können. Gleichzeitig mit dem Wasser- und Abwasserreglement wird auch das Strassenreglement erneuert. Dieses stammt aus dem Jahr 2001, weshalb nur geringfügige Anpassungen wie beispielsweise die Vereinfachung der Strassenklassifizierung (Erschliessungsgrad der Strassen) nötig sind.

Neues Finanzierungs-Reglement

Neu werden alle Gebühren für Wasser und Abwasser sowie die Beiträge von Privaten an Strassenerschliessungen im Erschliessungsfinanzierungsreglement aufgeführt. Bisher waren die Gebühren direkt in den jeweiligen Reglementen geregelt. Durch die Zusammenführung aller Gebühren im neuen Finanzierungsreglement sei die Handhabung einfacher geworden, erklärte Gemeindeammann Heinz Kym an der Informationsveranstaltung vom Donnerstagabend.

Ausserdem, so Kym weiter, würden die Anschlussgebühren an die Wasserversorgung und ans Abwasser nun nicht mehr mit der Versicherungssumme des Gebäudes, sondern anhand der Geschossfläche und Gebäudegrundfläche berechnet. Dadurch sinkt gemäss der von der Gemeinde vorgestellten Berechnung die Anschlussgebühr ans Abwasser, die Anschlussgebühr an die Wasserversorgung steigt hingegen leicht.

Neben der Anschlussgebühr an Wasser und Abwasser wird auch eine Benutzungsgebühr fällig, die sich aus dem Wasserverbrauch berechnet. Die Benutzungsgebühr der Abwasserentsorgung kostet weiterhin 1 Franken pro Kubikmeter abgegebenem Frischwasser. Allerdings wird neu eine Minimalgebühr für die Benutzung der Abwasseranlagen erhoben.

Bei der Wasserversorgung steigt die Benutzungsgebühr von 1 Franken auf 1.20 Franken pro Kubikmeter. Gemeindeammann Kym wies darauf hin, dass die meisten umliegenden Gemeinden mehr als 1.20 Franken pro Kubikmeter Wasser verlangten. Bei der Entsorgung des Abwassers hat Zuzgen gar den tiefsten Tarif.

Ebenfalls neu geregelt sind die Beiträge von Privaten an die Kosten der Erschliessung der Wasserversorgung und der Abwasserentsorgung sowie Beiträge der Privaten an die Strassenerschliessungen. Die diversen Reglemente sowie weitere Unterlagen können auf www.zuzgen.ch herunter geladen werden. (lbr)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1