Oetwil
Die letzte Lücke wird geschlossen

Auf sämtlichen Gemeindestrassen in Oetwil darf künftig nicht mehr schneller als 30 gefahren werden. Die Tempo-30-Zone an der Dorfstrasse in Oetwil kann verlängert werden. Das hat die Gemeindeversammlung beschlossen.

Drucken
Teilen
Tempo 30 Zone in Oetwil

Tempo 30 Zone in Oetwil

Limmattaler Zeitung

Sandro Zimmerli

Der flächendeckenden Einführung von Tempo 30 auf allen Gemeindestrassen in Oetwil steht nichts mehr im Weg. An der Gemeindeversammlung genehmigten die 65 Stimmberechtigten mit grosser Mehrheit einen Kredit von 60 000 Franken für die Erweiterung der Tempo-30-Zone an der Dorfstrasse. Damit kann nun auch das letzte noch fehlende Teilstück des Gemeindestrassennetztes in eine Tempo-30-Zone umgewandelt werden.

Umsetzung in den nächsten Wochen

Mit seinem Antrag auf dem rund 150 Meter langen Stück zwischen der Limmattalstrasse und der Verzweigung Dorf- und Schulstrasse ein Tempo-30-Regime einzurichten, kam der Gemeinderat einem lange gehegten Wunsch der Bevölkerung entgegen. Letztmals wurde dieses Begehren an der Gemeindeversammlung von vergangenem November geäussert. Damals beschlossen die Stimmbürger die Einführung von Tempo 30 auf allen Strassen im Gebiet südlich der Limmattalstrasse sowie die Erweiterung der bestehenden Tempo-30-Zone bei der Schweizäckerstrasse. Bereits im Jahr 2001 wurde Tempo 30 im nördlich der Limmattalstrasse gelegenen Gebiet umgesetzt.

«Durch die Ausweitung der Tempo-30-Zone kann die Verkehrssicherheit insbesondere für die Kinder erhöht werden», freute sich Sicherheitsvorstand Peter Stelzer über das klare Votum. Allerdings müssten bis zur definitiven Einführung des neuen Temporegimes noch sämtliche Markierungen angebracht werden. Dies soll in den nächsten Wochen geschehen.