Polizeitagung

Die Aushebung illegaler Drogenlabors kann gefährlich sein

Gefährlich für Polizisten: Drogenlabor

Gefährlich für Polizisten: Drogenlabor

Polizeioperationen gegen die illegale Produktion von Betäubungsmitteln können gefährlich sein. Im schlimmsten Fall fliegt den Beamten das ganze Drogenlabor um die Ohren. An einer Tagung in Bern wurden Vorsichtsmassnahmen erörtert.

Die 44. Tagung der Arbeitsgruppe "Rauschgift" stand unter der Leitung der Bundeskriminalpolizei. Zugegen waren Betäubungsmittelspezialisten von Bund und Kantonen sowie Fachleute aus den Niederlanden, die in der Bekämpfung von Untergrundlabors führend sind, wie das Bundesdamt für Polizei (fedpol) am Donnerstag mitteilte.

Zentrales Thema der Tagung war der Umgang mit gefährlichen chemischen Stoffen bei Polizeioperationen gegen Drogenlabors. Kriminelle Gruppen experimentieren zur Herstellung von Drogen aller Art vermehrt mit neuen Substanzen, wie fedpol-Sprecherin Eva Zwahlen auf Anfrage sagte.

Dabei kann es bei unsachgemässem Umgang zu gefährlichen, teilweise explosiven chemischen Verbindungen kommen, mit denen die Giftmischer nicht nur sich selbst, sondern, bei Razzien, auch Polizeibeamte gefährden. An der Tagung konnten die Fachleute Informationen austauschen und sich über die neusten Entwicklungen informieren lassen.

Meistgesehen

Artboard 1