Deutschland

Deutsche Verfassung wird 60 Jahre alt - Feiern im ganzen Land

Adenauer unterschreibt 1949 Grundgesetz

Adenauer unterschreibt 1949 Grundgesetz

Deutschland hat das 60-jährige Bestehen der Bundesrepublik gefeiert. Die Verfassung sei «ein Leuchtfeuer der Freiheit», das auch den Menschen in der DDR Hoffnung gegeben habe, sagte Bundespräsident Horst Köhler bei einem Staatsakt in Berlin.

Der höchste Deutsche betonte, dass die Menschen diese staatliche Ordnung mit Leben erfüllt hätten. Dies bleibe eine Aufgabe. "Das Grundgesetz gibt uns Freiheit", sagte Köhler vor den 1400 geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Kultur. "Es lebt aber auch von unserer Verantwortung."

Die Nachkriegs-Verfassung, das Grundgesetz, war am 23. Mai 1949 für Westdeutschland unterzeichnet worden. Seit der Wiedervereinigung 1990 gilt sie für das ganze Land.

Deutschland ist nach den Worten Köhlers in den 60 Jahren "zu einer offenen und weltoffenen Gesellschaft" geworden. Das Land stehe zu seiner "Verantwortung als Motor der europäischen Einigung", sagte das Staatsoberhaupt und erinnerte an den deutschen Beitrag zur Europäischen Union wie zur NATO.

Er hob hervor, dass Deutschland sich den Verbrechen der Nationalsozialisten gestellt und die Aussöhnung mit dem jüdischen Volk gesucht habe. "Wir haben Lehren aus unserer Geschichte gezogen und werden deshalb Antisemitismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit immer entgegentreten."

Köhler appellierte an die Deutschen, sich wie vor 60 Jahren Solidarität, Menschenwürde und Freiheit zum Ziel zu setzen. "Wir wollen weiterarbeiten an der Einheit unseres Landes."

Zur Feier des Tages soll am Abend das Reichstagsgebäude in Berlin illuminiert werden. Rund um das Brandenburger Tor findet am Samstag die Jubiläumsfeier "60 Jahre Bundesrepublik Deutschland" statt.

Am eigentlichen Verfassungstag, dem Samstag, steht wie alle fünf Jahre auch die Wahl des nächsten Bundespräsidenten an. Amtsinhaber Köhler kann dabei mit nur einer hauchdünnen Mehrheit rechnen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1