Ruft der Gotthard, kommen sie alle. Und die Wichtigsten werden im selben Zugwaggon sitzen. Die Oberhäupter Deutschlands, Italiens, Frankreichs und der Schweiz – um nur einige zu nennen – werden gemeinsam zum Gotthard-Fest fahren. 

Der einzige Journalist, der mit seinem Kameramann zugelassen ist, heisst Fabio Storni. Er ist Bundeshaus-Redaktor für RSI. Storni ist dafür ausgewählt worden weil er Deutsch, Französisch und Italienisch perfekt beherrscht und die Fragen den Staatschefs in ihrer Muttersprache stellen wird. 

«Es sei sicher kein normaler Tag», sagte Storni kurz bevor er in den Zug stieg zu watson am Telefon. Allerdings wirkte er in Anbetracht dessen, dass er exklusiv Interviews mit den Mächtigen Europas für die ganze Welt liefern wird, relativ entspannt. 

Storni wird sich kurz fassen müssen. Mehr als zwei Fragen wird er Angela Merkel, François Hollande und Matteo Renzi nicht stellen können. «Ich werde sie über die Stimmung und die Bedeutung des Gotthards befragen», sagt Storni.  Zudem versuche er die Beziehung EU – Schweiz anzusprechen. (feb, watson.ch)

In Echtzeit: Einmal durch den neuen Gotthard-Basistunnel fahren

In Echtzeit: Einmal durch den neuen Gotthard-Basistunnel fahren

Gotthard-Basistunnel - 31.5.16 - Am 1. Juni wird der Gotthard-Basistunnel feierlich eröffnet. Medienschaffende durften bereits durch den neuen Tunnel fahren. Mit diesem Video können auch Sie jetzt in Echtzeit eine Fahrt durch den Tunnel von Bodio nach Erstfeld geniessen.