Ab heute erscheint «Der Sonntag» als «Schweiz am Sonntag». Im Verbund dabei ist die bisherige «Südostschweiz am Sonntag».

Kurz vor 23.30 Uhr wurden in der AZ-Medien-Druckerei in Aarau die Druckmaschinen für die «Schweiz am Sonntag» gestartet.

10 verschiedene Regional-Ausgaben

Durch die Kooperation der Verlagshäuser AZ Medien und Südostschweiz Medien kommt die Zeitung auf eine Auflage von 203 000 Exemplaren.

Zum Vergleich: Die «NZZ am Sonntag» weist 131 000 Exemplare aus, die «SonntagsZeitung» 176 000 und der «SonntagsBlick» 224 000.

Die «Schweiz am Sonntag» ist eine Zeitung mit nationalen Mantelbünden (Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Sport) und mit zehn verschiedenen Regionalbünden:
- Für Graubünden
- Für Glarus
- Für Gaster-See (Kt. St. Gallen)
- Für Limmattal/Zürich
- Für den Aargau
- Für Basel und Baselland
- Für Solothurn/Oberaargau
- Für Olten
- Für Zofingen
- Und auch die Leser in der übrigen Schweiz finden in ihrer Zeitung jetzt einen Regionalteil, mit einem «Best of» aus den Kantonen und Gemeinden.

Mehrwert dank Regionalb-Ausgaben

Während die nationalen Zeitungsbünde von der bisherigen «Sonntag»-Redaktion in Baden produziert werden, entstehen die jeweiligen Regionalbünde vor Ort.

Die Verlage AZ Medien und Südostschweiz Medien wollen mit diesem Schritt ihren Leserinnen und Lesern einen journalistischen Mehrwert bieten - und den Anzeigenkunden eine attraktive Werbeplattform. Dies nicht nur in der gedruckten Zeitung, sondern auch in unserer iPad-Version und als E-Paper. (pd/az)