Schweiz-Besuch
Der Schreckmoment: Hier stolpert der Papst

Anlässlich des Papstbesuchs am Donnerstag in der Schweiz kam es zu einem Schreckmoment für die Gläubigen: Während der Messe in der Palexpohalle stolperte der Pontifex und wäre fast vom Podest gefallen.

Merken
Drucken
Teilen

Zu der Schrecksekunde kam es, als der Papst während der Messe aufstand, stolperte und das Gleichgewicht verlor. Er musste gestützt werden, was manchen Zuschauer sichtlich mit Sorge erfüllte, wie «Nordwestschweiz»-Reporter Pascal Ritter in seiner Reportage aus Genf schreibt.

Papst-Besuch in der Schweiz – die Bilder
31 Bilder
Franziskus hielt zum Abschluss seines Besuches in Genf die Heilige Messe.
Zuvor nahm der Papst in Genf an einem ökumenischen Gebet teil.
Franziskus hat im Ökumenischen Institut in Bossey zu Mittag gegessen. Es gab Fisch.
Der Papst besuchte auch den Weltkirchenrat in Genf.
Dabei sprach er zu einem Kind, das im Rollstuhl sitzt.
Impressionen: Der Papst besucht den Weltkirchenrat in Genf.
Impressionen: Der Papst besucht den Weltkirchenrat in Genf.
Zeichen der Einheit: Papst Franziskus im gemeinsamen Gebt mit Vertretern des Weltkirchenrats in Genf.
Hunderte stehen schon am Morgen Schlange für die Papst-Messe, die um 17.30 Uhr beginnt.
Nach dem ersten Treffen mit Berset wird Papst Franziskus um 11.15 ein ökumenisches Gebet und eine Predigt im Ökumenischen Zentrum halten.
Der Schweizer Bundespräsident führt das römisch-katholische Kirchenoberhaupt...
zum Auto, dass sie zum Ökumenischen Zentrum bringt.
Mit diesem Fiat war der Papst unterwegs.
Ein herzliches Händedrücken gehört beim Pontifex immer dazu, natürlich auch bei Alain Berset.
Der Pontifex wird vom Schweizer Bundespräsident Alain Berset offiziell begrüsst.
Der Pontifex wird vom Schweizer Bundespräsident Alain Berset offiziell begrüsst.
Aber auch die Militärmusik der Schweizer Armee ist auch zugegen.
– selbstverständlich beschützt von Schweizer Gardisten.
Hier betritt Papst Franziskus Schweizer Boden...
Papst Franziskus verlässt das Flugzeug am Genfer Flughafen.
Um 10.04 Uhr ist die päpstliche Maschine der Alitalia in Genf gelandet.
Um 10.04 Uhr ist die päpstliche Maschine der Alitalia in Genf gelandet.
Und so sieht es im Flugzeug des Pontifex aus: Franziskus scheint gut gelaunt zu sein.
Um 10.10 Uhr wird das Oberhaupt der Katholiken in Genf erwartet.
Hier besteigt der Pontifex das Flugzeug in Rom.
‪Papst Franziskus macht sich auf den Weg in die Schweiz.
‪Papst Franziskus macht sich auf den Weg in die Schweiz.
Men in Black: Die Personenschützer des Papstes tragen nicht die farbigen Uniformen der Schweizergarde.
Die Sonderbriefmarke der Schweizer Post zeigt den winkenden Papst Franziskus vor dem Springbrunnen Jet d'eau von Genf.

Papst-Besuch in der Schweiz – die Bilder

Alessandra Tarantino