Einbürgerungen
Den Schweizer Pass wollten 2013 wieder deutlich mehr Ausländer

Im letzten Jahr wurden in der Schweiz 36161 Ausländer eingebürgert, drei Prozent mehr als im Jahr 2012. Besonders beliebt ist der Schweizer Pass bei Italienern.

Merken
Drucken
Teilen
Begehrt: Der Schweizer Pass.

Begehrt: Der Schweizer Pass.

Peter Siegrist

Die grösste Gruppe Neuschweizer sind die Italiener: 4665 von ihnen erhielten im letzten Jahr das Schweizer Bürgerrecht.

An zweiter Stelle stehen die Deutschen: Fast 4000 bekamen im letzten Jahr den roten Pass - und damit deutlich mehr als in den Vorjahren, als sich noch rund 3500 Deutsche einbürgern liessen.

Dass die Zahl der Einbürgerungen zugenommen hat, zeigen aktuelle Zahlen des Bundesamtes für Migration, die dem SonntagsBlick vorliegen.

Jahrelang war die Zahl der Einbürgerungen zurückgegangen. Das letzte Jahr brachte die Wende. 2013 wurden erstmals wieder mehr Menschen als im Vorjahr eingebürgert.