Schweizer Armee
Defekte Landeklappe: Gesamte F/A-18-Flotte der Schweizer Luftwaffe gegroundet

Anlässlich einer Zwischenflugkontrolle an einer F/A-18C Hornet der Schweizer Luftwaffe wurde ein Bruch in einem Befestigungsscharnier der Landeklappe entdeckt.

Merken
Drucken
Teilen
Ein Bruch in einem Befestigungsscharnier der Landeklappe wurde bei einer Zwischenkontrolle entdeckt.

Ein Bruch in einem Befestigungsscharnier der Landeklappe wurde bei einer Zwischenkontrolle entdeckt.

VBS

Als Vorsichtmassnahme werden alle F/A-18 Hornet vor dem nächsten Flug einer Kontrolle unterzogen, wie das VBS am Mittwoch mitteilt.

Dabei werden die Befestigungsscharniere mit einem speziellen Gerät untersucht und überprüft, ob in den entsprechenden Bauteilen Risse vorhanden sind. Pro Flugzeug beträgt der Arbeitsaufwand inklusive der Vorbereitungsmassnahmen durchschnittlich zwei bis drei Stunden. Die Arbeiten haben heute Mittwoch begonnen und sind im Gang.

Die F/A-18-Kampfjets der Schweizer Luftwaffe in Bildern:

Ein F/A-18-Flugzeug der Schweizer Luftwaffe über Sitten (Archiv)
6 Bilder
Zwei Schweizer F/A-18-Kampfjets sorgten für die Überschallknalle.
Zwei F/A-18-Kampfjets haben am Dienstag bei einem Einsatz über dem Kanton Aargau mit lautem Knall die Schallmauer durchbrochen. (Symbolbild)
Ein Militärjet der Schweizer Luftwaffe ist im französischen Grenzgebiet zur Schweiz abgestürzt (Symbolbild).
Zwei F/A-18 der Schweizer Luftwaffe über Kerzers (Archiv)
Ein F/A-18-Kampfjet steht vor dem Start in einem Hangar der Schweizer Luftwaffe

Ein F/A-18-Flugzeug der Schweizer Luftwaffe über Sitten (Archiv)

Keystone