504 Mädchen wurden auf den Namen Emma getauft und 446 Knaben auf Liam, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Montag mitteilte. Sehr beliebt waren bei den Mädchen ausserdem die Vornamen Mia (445) und Sofia (342), bei den Knaben Noah (443) und Leon (344).

Die Vornamen der Spitzenreiter des Jahres 2018 unterscheiden sich von Sprachgebiet zu Sprachgebiet. Die Deutschschweiz hat Noah und Mia als beliebteste Vornamen erkoren. In der französischen Schweiz dominieren Liam und Emma. In der italienischen Schweiz zieren Leonardo und Sofia das oberste Podest und Alessio und Chiara waren im rätoromanischen Sprachgebiet auf dem ersten Rang.