BVU

Das Jagen im Aargau wird billiger

Jagd

Jagd

Der Regierungsrat senkt die Pachtzinsen in den Aargauer Jagdrevieren um 13 Prozent auf neu 1,2 Millionen Franken und verzichtet damit auf Einnahmen in der Höhe von 200 000 Franken.

Ende Jahr laufen für die 210 Jagdreviere im Kanton Aargau die Pachtverträge aus. Im Rahmen der neuen Jagdgesetzgebung wurden die Pachtzinse für Jagdreviere im Kanton vom Regierungsrat und dem Departement Bau, Verkehr und Umwelt (BVU) neu festgelegt. So beschloss der Regierungsrat für 2011 bis 2018 eine Senkung der Pachtzinsen um rund
200 000 Franken. Für die Zinssenkung verantwortlich ist mitunter auch eine Verschlechterung des Jagdraums, wie Urs Altermatt, Leiter der Sektion Jagd und Fischerei im BVU gegenüber
a-z.ch erklärt. Demnach werde das Wild zunehmend von Bikern, Reitern, Orientierungsläufern und Spaziergängern in die Enge getrieben.

Jäger aus Leidenschaft

Der Präsident des Aargauer Jagdschutzvereins (AJV), Erhard Huwyler, sieht im politischen Entscheid zur Senkung der Pachtzinsen vielmehr eine Geste erhöhter Wertschätzung der Dienste des Jagdschutzverbands. Zwar stellten nächtliche Taschenlampen oder freilaufende Hunde die Jäger beim Wildschutz durchaus vor Herausforderungen.

Den Wildbestand beeinflusse dies jedoch nicht, wie er im Gespräch mit a-z.ch sagt. Er hält denn auch ausdrücklich fest, dass er keineswegs über die Freizeitnutzung der Wälder und Wiesen jammern wolle: "Ein grosser Teil der Bevölkerung verhält sich in der Natur äusserst vorbildlich."

Zu den Pachtzinsen kommen jährliche Beiträge zur Behebung von Wildschäden. Dabei bezahlt jede Jagdgesellschaft für die Instandsetzung ihres Reviers. Machen diese Kosten mehr als 25 Prozent des Pachtzinses aus, übernimmt der Kanton den verbleibenden Betrag.

Damit leistet ein Jäger in Zukunft jährliche Abgaben in der Höhe von etwa 750 Franken. Dazu kommen die Kosten für Ausbildung und Material. Die Vergütung für das Wild, das ein Aargauer Jäger schiesst, kann den finanziellen Aufwand auch weiterhin nicht aufwiegen. Das Amt des Jägers bleibt damit eine Herzensangelegenheit. (mik)

Meistgesehen

Artboard 1