Das kündigte der Parlamentarier in der Zeitung "Sonntag" an: "Ich bin für ein nationales Vermummungsverbot im öffentlichen Raum, das umfasst auch die Burka", sagte Müller. Die Burka sei keine religiöse Frage, sondern "eine Macho-Symbolik".

Auch die SVP will den Burka-Bann durchsetzen. SVP-Nationalrat Oskar Freysinger (VS) hat einen entsprechenden Vorstoss eingereicht. Darin fordert er ein Vermummungsverbot in öffentlichen Gebäuden, bei Amtshandlungen und in öffentlichen Verkehrsmitteln. "Ein Bürger muss in der Schweiz in bestimmten Situationen sein Gesicht zeigen", sagt Freysinger.

Das Vermummungsverbot soll im Bundesgesetz zur Wahrung der inneren Sicherheit (BWIS) verankert werden. CVP-Präsident Christophe Darbellay unterstützt ein Verbot der Vollverschleierung: "Die Burka ist ein Symbol für den Fundamentalismus und nicht kompatibel mit der Integration", sagte Darbellay im "Sonntag". Die Burka habe in der Schweiz "keinen Platz".