Brady Dougan
CS-Chef Brady Dougan warnt vor der Abzocker-Initiative

Man treibe es zuweit, wenn man Aktionäre über operationelle Fragen abstimmen lassen, sagt der CEO der Credit Suisse Brady Dougan. Er befürchtet, dass der Standort Schweiz bei einer Annahme der Abzocker-Initiative leidet.

Drucken
Teilen
Brady Dougan

Brady Dougan

Keystone

Erstmals äussert sich der CEO der Credit Suisse zur umstrittenen Abzocker-Volksinitiative. In der Zeitung «Sonntag» warnt Brady Dougan vor dem Begehren von Thomas Minder. «Man treibt es zu weit, wenn man Aktionäre über operationelle Fragen abstimmen lässt. Die Aktionäre sollten den Verwaltungsrat kontrollieren und dieser das operative Management.» Der CS-Chef befürchtet, dass der Standort Schweiz bei einem Volks-Ja leidet: «Es wäre nicht sehr gesund für viele Firmen, die hier angesiedelt sind, und wenig attraktiv für Neuansiedlungen.»

Dougan verteidigt im «Sonntag»-Interview auch sein Bonuspaket von 35 bis 45 Millionen Franken: Die CS habe die Finanzkrise besser gemeistert als die Konkurrenz. «Wir machen unsere Saläre sehr stark abhängig vom langfristigen Profit für unsere Aktionäre und der Performance für unsere Kunden.»

Ausserdem wehrt sich der CEO gegen eine zu strenge Regulierung. Nationalbank-Präsident Philipp Hildebrand und die Finanzmarktaufsicht wollen die Vorschriften zu Liquidität und Eigenkapital massiv verschärfen. Dougan: «Die Regulierung darf nicht dazu führen, dass das Finanzsystem unbeweglich und schwerfällig wird – das würde das Wirtschaftswachstum und das Schaffen von Arbeitsplätzen behindern.»

Die Aufweichung des Bankgeheimnisses macht dem CEO der Grossbank weniger Sorgen. Auf die Frage, wie wichtig das Bankgeheimnis für die CS noch sei, antwortet Dougan bloss: «Was uns wichtig ist und bleibt, ist der Schutz der Privatsphäre. Unser Geschäftsmodell basiert nicht darauf, den Kunden Steuervorteile zu verschaffen. Wir bauen unsere Präsenz auch in den Ländern unserer Kunden und anderen wichtigen Finanzplätzen aus.» Dort also, wo es kein Bankgeheimnis gibt. (rsn)

Aktuelle Nachrichten