Fahrplan-Reduktion
Corona-Pause: Die Gleiswüste am Hauptbahnhof Zürich ist zum Zug-Parkplatz geworden

Am Montag ist das Angebot im öffentlichen Verkehr erneut reduziert worden. Die SBB hatten Ausfälle und Teilausfälle im Fernverkehr und im grenzüberschreitenden Regionalverkehr angekündigt.

Merken
Drucken
Teilen

SBB-Chef Andreas Meyer sprach am Donnerstag vom "grössten Fahrplanwechsel in der Geschichte". Die Nachfrage sei um bis zu 80 Prozent zurückgegangen.

Auf der Strecke zwischen Zürich und Bern sei es vorgekommen, dass ein Fahrgast einen Wagen für sich allein gehabt habe. Die SBB gehen zudem davon aus, dass die Personalressourcen zurückgehen werden.

So ausgestorben war es am Montagmorgen im Zürcher HB: