Schweiz

Corona: Der Kanton Bern öffnet das Insel-Spital für auswärtige Patienten

Im Insel-Spital in Bern sollen auch Patienten aus dem Ausland behandelt werden.

Im Insel-Spital in Bern sollen auch Patienten aus dem Ausland behandelt werden.

Auch der Kanton Bern will schwerkranke Corona-Patienten aus dem Elsass aufnehmen. Zwei Pflegeplätze wurden im Insel-Spital bereitgestellt.

(wap) Der Kanton Bern will den Nachbarkantonen und den besonders stark betroffenen Regionen im grenznahen Ausland helfen. Insgesamt werden in den Spitälern der Insel-Gruppe sechs Pflegeplätze bereitgestellt, vier davon für Patienten aus anderen Kantonen, zwei für Patienten aus dem Ausland. Dies teilte die kantonale Gesundheitsdirektion am Sonntag mit. Der Entscheid sei in Rücksprache mit dem zuständigen Regierungsrat Pierre Alain Schnegg gefallen. Man wolle die angespannte Situation, insbesondere im Elsass, lindern.

Meistgesehen

Artboard 1