Verkehr

CO2-Abgabe und Verkehrssicherheit auf Agenda 2010 des VCS

Lastwagen steuert einen Parkplatz an

Lastwagen steuert einen Parkplatz an

Umweltverbände machen gegen Riesenlastwagen mobil. Mit politischen Mitteln soll verhindert werden, dass dereinst bis zu 60 Tonnen schwere Camions auf den Schweizer Strassen verkehren. In 15 Kantonen entlang der Nord-Süd-Achse wurden parlamentarische Vorstösse lanciert.

In den Begehren wird der Bundesrat aufgefordert, gegen eine Zulassung der 60-Tönner Stellung zu beziehen. Eine Standesinitiative im Tessiner Grossen Rat fordert beispielsweise den Bund auf, die Länge der Lastwagen in der Schweiz auf 18,75 Meter und das Gewicht auf 40 Tonnen zu beschränken.

Auch in Basel-Stadt wurde eine Standesinitiative mit dem Titel "Keine Gigaliner in der Schweiz" eingereicht. Das hiesige Strassennetz sei nicht geeignet für 60 Tonnen schwere Lastwagen. Eine Anpassung durch Ausbauten würde sehr hohe Kosten verursachen, sagte der Basler SP-Grossrat Guido Vogel vor den Medien. Zudem würde die Verlagerungspolitik gefährdet.

In EU-Ländern wie Deutschland, Belgien, Dänemark oder den Niederlanden werden derzeit die Auswirkungen von Megatrucks getestet. Umweltverbände befürchten, dass die EU unter dem Druck der Lastwagen-Lobby einknicken und grünes Licht für 60-Tönner geben wird.

Es sei daher wichtig, dass man bereits im jetztigen Stadium der Diskussionen Präsenz markiere und eine breite Front aufbaue. Denn wenn die EU erst einmal eine entsprechende Verordnung erlassen habe, stehe die Schweiz unter Zugzwang, sagte der Tessiner SP-Grossrat Carlo Lepori.

Gemäss einer Umfrage der Alpen-Initiative wollen 80 Prozent der Schweizer keine 60-Tönner auf den Strassen.

Der VCS will dieses Jahr aber nicht nur gemeinsam mit insgesamt 33 weiteren Verbänden gegen die Gigaliner kämpfen. Auf seiner Agenda 2010 steht auch die Einreichung seiner Volksinitiative "Für den öffentlichen Verkehr". Sie fordert, dass künftig doppelt so viele Einnahmen aus der Mineralölsteuer für den öffentlichen Verkehr eingesetzt werden wie bisher.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1