Berufschauffeure fordern ein Kopfhörerverbot auf Strassen. Das berichtet der Blick in seiner heutigen Ausgabe. «Am Ende sind immer wir Fahrer die Dummen. Die Leute hören nichts und schauen nicht mal mehr», sagt LKW-Fahrer Herbert Meerkerk stellvertretend.

Blick zitiert auch den Aargauer Transportunternehmer und SVP-Nationalrat Ulrich Giezendanner: «Das ist ein ganz grosses Problem. Leute mit Kopfhören sind nicht nur abgelenkt, sie hören auch den Verkehr nicht mehr. Kopfhörer gehören deshalb im öffentlichen Bereich verboten.»

Präventionskampagne

Gegenüber der Aargauer Zeitung relativiert Giezendanner seine Aussage: «Ich will grundsätzlich kein Verbot, aber das Problem muss angegangen werden, zum Beispiel mit einer Präventionskampagne.» Er wolle jetzt vom Bundesrat wissen, was man zu tun gedenke. Ob es am Ende nicht anders geht als mit einem Verbot, könne er heute nicht beurteilen.