Bildungspolitik
Chantal Galladé tritt aus dem Nationalrat zurück

Künftig wird die 45-jährige Erziehungswissenschaftlerin sich in Winterthur um die Belange der Schule kümmern: Als Kreisschulpräsidentin.

Merken
Drucken
Teilen
Chantal Galladé
8 Bilder
Als junge Nationalrätin 2004.
Streitgespräch zwischen Andrea Geissbühler (SVP, blond) und Chantal Gallade (SP) im Bundeshaus in Bern. Aufgenommen am 14. Januar 2011 in Bern.
Engagierte Kämpferin: Streitgespräch Nationalrätin Chantal Galladé (l.) und Nationalrat Ulrich Siegrist
Chantal Gallade, Nationalrüätin SP/ZH, am 18. Dezember 2007 in Bern.
Waffenschutzinitiative 2010.
1.Mai-Rede.
Chantal Galladé (SP).

Chantal Galladé

AZ

Anfang Juni wählten die Stimmberechtigten Chantal Galladé zur Schulpräsidentin der Kreisschulpflege in Winterthur Stadt-Töss. Das Vollzeitzeitamt sorgt dafür, dass die SP-Nationalrätin jetzt rasch aus dem Nationalrat abtreten wird.

«Ende November ist Schluss», sagt die 45-jährige zu SonntagsBlick. Die Herbstsession wird ihre letzte ganze Session sein.