Humanitärer Besuch
Bundesrat ganz sanft: Didier Burkhalter auf Tuchfühlung im ukrainischen Kinderspital

Aussenminister Didier Burkhalter hat am Dienstag den Osten der Ukraine besucht. Der Bundesrat übergab dort unter anderem medizinisches Material an ein Kinderspital. Dabei kam Burkhalter auch in Kontakt mit den kleinen Patienten.

Drucken
Teilen

Bundesrat Didier Burkhalter ist am Dienstag in die Ukraine gereist. Im Zentrum des zweitägigen Besuchs stehen die humanitäre Unterstützung und friedenspolitische Gespräche.

Am Dienstag sollen in Mariupol auch das Team und die Fahrzeuge für eine weitere Hilfsaktion der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA zusammengezogen werden. Die Humanitäre Hilfe und das Schweizerische Korps für Humanitäre Hilfe SKH werden in diesen Tagen Chemikalien zur Wasseraufbereitung sowie medizinische Geräte auf beiden Seiten der Kontaktlinie abgeben.

In diesem Rahmen hat Bundesrat Burkhalter auch Geräte an ein Kinderspital in Mariupol übergeben (Video oben).

Am Mittwoch wird er seinen Amtskollegen, Aussenminister Pavlo Klimkin in Kiew zu einem Gespräch treffen. Vorgesehen ist weiter ein Austausch mit Vadim Chernysh, dem Minister für temporär besetzte Gebiete und Binnenflüchtlinge. (sda)

Aktuelle Nachrichten