Robbenjagd

Bundesrat für strengere Regeln bei der Robbenjagd

Robben sollen besser geschützt werden

Robben sollen besser geschützt werden

In Zukunft sollen in der Schweiz nur noch Produkte aus «tiergerechter» Robbenjagd verkauft werden dürfen. Der Bundesrat empfiehlt eine Motion zur Annahme, die dieser Forderung zum Durchbruch verhelfen will.

Die Schweiz würde damit allerdings weniger weit gehen als die EU. Diese erliess vor kurzem ein umfassendes Verbot des Handels mit Robbenerzeugnissen, das einzig Ausnahmen für die Inuit vorsieht.

Dieses generelle Verbot stosse in der Welthandelsorganisation (WTO) aber auf Widerstand, erklärte der Bundesrat in seiner Antwort auf den Vorstoss.

Die Motion verlange eine pragmatischere Lösung. Sie erlaube es, zum berechtigten Ziel einer tiergerechten Robbenjagd mit weniger handelshemmenden Massnahmen beizutragen. Die konkrete Ausgestaltung einer allfälligen Etikettierungsregelung, die keinen unverhältnismassigen Aufwand nach sich ziehen dürfe, sei dann später zu prüfen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1