"Es gibt für mich keinen Grund für eine Kehrtwende", erklärte die Landwirtschaftsministerin. Im Gegenteil: "Der Abbau der Agrarzölle in der WTO kommt so sicher wie das Amen in der Kirche", und dann brauche es das Agrarabkommen mit der EU, "um unseren Bauern diesen Absatzmarkt besser zu erschliessen".

Leuthard kritisierte in dem Zeitungsinterview auch die Bauern: Viele Betriebe hätten nach wie vor "einen teuren, oft schlecht ausgelasteten Maschinenpark".