Atomdebatte

Bundesrätin Leuthard favorisiert den Atomausstieg

Die UVEK-Vorsteherin Doris Leuthard in Paris.

Die UVEK-Vorsteherin Doris Leuthard in Paris.

Energieministerin Doris Leuthard beantragt dem Bundesrat, in Zukunft definitiv auf Kernenergie zu verzichten. Die fünf bestehenden AKW sollen zwar noch bis zum Ende ihrer Laufzeit am Netz bleiben, neue werden aber keine mehr gebaut.

Der Bundesrat wird voraussichtlich am nächsten Mittwoch über den Antrag und die künftige Energiepolitik der Schweiz entscheiden. Für Diskussionen dürfte in der Regierung vor allem sorgen, wie definitiv dieses Verdikt ausfallen soll. Leuthard plädiert angeblich für ein abschliessendes Nein, damit die Stromkonzerne ihre Investitionen schnell in erneuerbare Energien umleiten, wie die „NZZ am Sonntag“ berichtet. Wirtschaftsminister Schneider-Ammann soll demgegenüber die Idee eines Moratoriums favorisieren.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1