Burkhalter-Nachfolge
Bundespräsidentin Doris Leuthard als Aussenministerin – alles nur Gerüchte?

Wer wird der nächste Aussenminister der Schweiz? Gemäss «Blick» interessiert sich auch Bundespräsidentin Doris Leuthard für die Stelle.

Drucken
Teilen
Wird Doris Leuthard die nächste Aussenministerin?

Wird Doris Leuthard die nächste Aussenministerin?

Keystone

Seitdem der Neuenburger Didier Burkhalter nach acht Jahren im Bundesrat seinen Rücktritt bekannt gab, spekuliert die ganze Schweiz, wer der nächste Aussenminister wird. Die Tessiner Kantonsregierung und Parlamentsvertreter in Bern etwa weibeln für einen Bundesrat aus der italienischen Schweiz. Gemäss «Blick» interessiere sich aber auch die Freiämter Bundespräsidentin Doris Leuthard für die Stelle. Die Zeitung beruft sich dabei auf Quellen, die der 54-Jährigen nahestehen.

Der Plan «Aussenministerin Leuthard» komme bei einigen Parlamentarierinnen sehr gut an. So sagte GLP-Fraktionschefin Tiana Moser gegenüber «Blick», dass es gerade im Europa-Dossier wichtig sei, die Bevölkerung zu überzeugen. Und dies traue sie Leuthard zu. Auch Parteikollegin Kathy Riklin zeigt sich überzeugt, dass die Freiämterin Qualitäten habe, um im Europa-Dossier Fortschritte zu erzielen.

Dennoch stellt sich bei dem Ganzen eine Frage: Handelt es sich hierbei um Gerüchte? Möglich, denn über ihre Sprecherin hat Leuthard – aktuell Bundespräsidentin – «Blick» ausrichten lassen, dass sie «nach wie vor grosse Freude daran hat, die im Uvek angesiedelten Dossiers zu gestalten und die Bundesratssitzungen zu leiten». Ein Wechsel ins Amt als Aussenministerin stehe nicht zur Diskussion.

Aktuelle Nachrichten