Schweiz

Bundesgericht kehrt schrittweise zum Normalbetrieb zurück

Auch das Bundesgericht kehrt wieder zum Normalbetrieb zurück.

Auch das Bundesgericht kehrt wieder zum Normalbetrieb zurück.

Ab dem nächsten Montag kehrt das Bundesgericht wieder schrittweise zum normalen Gerichtsbetrieb zurück.

(agl) Der Bereitschaftsdienst vor Ort zur Erledigung der prioritären Aufgaben wird aufgehoben, schreibt das Bundesgericht am Donnerstag in einer Medienmitteilung. Der Mitarbeiterstab solle ab dem 11. Mai so viel wie nötig, aber so wenig wie möglich vor Ort anwesend sein. Ansonsten werde die Heimarbeit aufrechterhalten.

Die Verfahren vor Bundesgericht laufen bereits seit dem 20. April wieder nach üblichem Verfahrensrecht und unterliegen den üblichen Fristen. Soweit am Bundesgericht öffentliche Beratungen durchgeführt werden, könnten weiterhin die Parteien, ihre Rechtsvertreter und die akkreditierten Medienschaffenden daran teilnehmen, heisst es in der Medienmitteilung weiter. Dies unter strikter Einhaltung der Hygiene- und Verhaltensregeln.

Meistgesehen

Artboard 1