Zahlen weiterhin Hoch

Bundesamt für Gesundheit meldet an Heiligabend 4898 neue Coronafälle

Am 23. Dezember, kurz vor den Festtagen, haben sich rund 48'000 Personen testen lassen.

Am 23. Dezember, kurz vor den Festtagen, haben sich rund 48'000 Personen testen lassen.

Dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) wurden am Donnerstag 4898 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus und 103 zusätzliche Todesfälle gemeldet.

(agl) Die Coronazahlen bleiben damit auch an Heiligabend weiterhin hoch. So betrug die Anzahl gemeldeter Fälle am Donnerstag vor einer Woche 5058, gestern Mittwoch waren es 5033. Bei 4898 Fällen und 48'620 durchgeführten Tests beträgt die Positivitätsrate am Donnerstag rund 10,1 Prozent.

Weiter meldet der Bund am Donnerstag 193 neue Hospitalisierungen und 103 neue Todesfälle. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie im Februar in der Schweiz und in Liechtenstein damit 6534 Personen gestorben, dies bei einer Gesamtzahl von rund 428'000 bestätigten Ansteckungen.

In der Woche vom 14. bis zum 20. Dezember haben die Fallzahlen leicht abgenommen, wie ein am Donnerstag veröffentlichter Wochenbericht des BAG zeigt. So waren die Fallzahlen im Vergleich zur Vorwoche 2,4 Prozent tiefer. Während die Inzidenz auf 100'000 Einwohner in acht Kantonen um mehr als zehn Prozent abgenommen hat, gab es in den Kantonen Jura und Zug sowie in Liechtenstein eine deutliche Zunahme. Bei den Todesfällen und den Hospitalisationen zeichnete sich eine Stagnation ab, wobei es auch dort grosse Unterschiede zwischen den Kantonen gibt.

Meistgesehen

Artboard 1