iPhone
Bund erlaubt iPhone wieder

Seit Juli haben die Bundesbehörden keine iPhones als Diensthandy mehr abgegeben. Grund waren Bedenken, dass die Geräte Ziel von Hackerangriffen werden könnten. Nun wird das Verbot wieder aufgehoben.

Merken
Drucken
Teilen

Ab 1.November dürfen jene Angestellten des Bundes, die Anrecht auf ein Smartphone haben, wieder ein iPhone bestellen. Peter Fischer, Delegierter für die Informatikstrategie des Bundes, bestätigte am Freitag auf Anfrage eine Meldung der «Berner Zeitung». Der Informatikrat des Bundes habe die Grundsätze zur Anwendung von Smartphones neu festgelegt. Gemäss diesen könnten beim Bund auch wieder iPhones eingesetzt werden. Allerdings dürften die Geräte nicht per Kabel, sondern nur über die Luftschnittstelle konfiguriert werden, erklärte Fischer. Das erhöhe die Sicherheit.