Wie die Parlamentsdienste am Montag mitteilten, entschied die FK-S mit 7 zu 4 Stimmen bei null Enthaltungen, sich für einen Anteil der Entwicklungshilfe am Nationaleinkommen bis 2015 von 0,45 Prozent einzusetzen.

Dies schlägt auch der Bundesrat in seiner im September zuhanden des Parlaments verabschiedeten Botschaft als Variante vor. Letztes Jahr hatte der Beitrag der Schweiz an der öffentlichen Entwicklungszusammenarbeit 0,47 Prozent des BNE betragen. In den OECD-Ländern lag er 2009 bei 0,48 Prozent.