Bruder von Max Göldi wendet sich an die Öffentlichkeit

Bruder von Max Göldi wendet sich an die Öffentlichkeit

Seit fast eineinhalb Jahren sitzen die beiden Schweizer Geiseln, Max Göldi und Rashid Hamdani, in Libyen fest. Nach einer Verschleppung sind die beiden Geschäftsleute zur Zeit wieder in der Schweizer Botschaft. Dort warten sie auf ein Gerichtsverfahren wegen eines Steuervergehens. Für die Familien der Betroffenen bedeutet die Situation eine grosse Belastung. Nach eisernem Schweigen hat sich die Familie Göldi gestern zum ersten Mal an die Öffentlichkeit gewandt. Im Beitrag von Radio Argovia erfahren Sie mehr.

Meistgesehen

Artboard 1