Steuerstreit
Boulevard-Blatt «Bild» reicht Strafanzeige gegen Bundesrätin Sommaruga ein

Die deutsche Boulevard-Zeitung «Bild» reichte Strafanzeige gegen unsere Bundesrätin Simonetta Sommaruga ein. Sie soll Beihilfe zur Steuerhinterziehung geleistet haben.

Drucken
Teilen
Bild reicht Strafanzeige gegen Justizministerin Sommaruga ein

Bild reicht Strafanzeige gegen Justizministerin Sommaruga ein

AZ

Der Steuerkrieg mit Deutschland und der damit verbundenen Steuerfahnder-Affäre geht in die nächste Runde: Die deutsche Boulevard-Zeitung «Bild» mischt sich in die politische Angelegenheit ein und reichte Strafanzeige gegen Justizministerin Simonetta Sommaruga ein. Der Grund: Versuchter Freiheitsberaubung, Nötigung und Beihilfe zur Steuerhinterziehung.

«Wir lassen uns das nicht mehr länger bieten!»

Die Aktion der «Bild» entstand, als am Samstag bekannt wurde, dass die Schweizer Bundesanwaltschaft gegen drei deutsche Steuerfahnder ermittelt.

Drei Beamte des nordrhein-westfälischen Finanzministeriums stehen unter Verdacht, den Ankauf der Steuersünder-CD mit ausgehandelt zu haben. Ihnen droht bei einer Einreise in die Schweiz die Verhaftung.

AZ

«Ausgerechnet die Schweizer Justiz erlässt Haftbefehl gegen drei deutsche Beamte, die nichts anderes als ihre Pflicht getan haben. Ausgerechnet die Schweizer Justiz, die seit Jahrzehnten tatenlos zuschaut, wie Steuerhinterzieher ihre Heimatländer um Millionen betrügen. Wir lassen uns das nicht mehr länger bieten!», schreibt Bild-Journalist Matthias Kluckert in seinem Text und reichte persönlich die Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Berlin ein.

Fortsetzung im Steuerkrieg mit Deutschland dürfte bald schon folgen... (sha)

Aktuelle Nachrichten