Nach Kritik

«Blut von Veganern kann Krebszellen töten» – Tamy Glauser entschuldigt sich für ihre Aussage

Tamy Glauser verbreitete auf Instagram die Falschinformation, Blut von Veganern könne Krebszellen töten.

Tamy Glauser verbreitete auf Instagram die Falschinformation, Blut von Veganern könne Krebszellen töten.

Veganerblut könne Krebs heilen, sagte das Model und Nationalratskandidatin am Donnerstag. Jetzt nimmt sie ihre Aussage zurück.

«Blut von Veganern kann Krebszellen töten», schrieb Tamy Glauser (34) unter anderem in einem Instagram-Kommentar. Die Aussage des Models und Grünen-Nationalratskandidatin sorgte für Empörung auf allen Seiten.

Nun distanziert sich Glauser in mehreren Tweets von diesen Statements: «Die Aussage, die ich im Rahmen einer Konversation auf Instagram in Umlauf brachte, dass eine vegane Ernährung Krebszellen töten könne, ist unwissenschaftlich, folglich falsch und ich distanziere mich davon.»

Wenn der Eindruck entstanden sei, dass «Krebskranke ihre Krankheit durch andere Ernährung verhindern» hätten können, tue ihr das sehr leid.

Zu Ende des Statements betont Glauser, es sei ihre Entscheidung, sich vegan zu ernähren. Aber, «dass der Verzicht auf tierische Produkte und insbesondere Fleisch besser für das Klima ist und die Umwelt schont, ist hingegen wissenschaftlich unbestritten». (kün)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1