Personen- oder Sachschäden sind den Organisatoren laut Mitteilung vom Samstagabend nicht bekannt. Nachdem sich das Gewitter verzogen hatte, konnte der Wettkampf nach rund einer Stunde wieder aufgenommen werden.

Wegen des unbeständigen Wetters hatten die Organisatoren in enger Zusammenarbeit mit einem professionellen Wetterdienst die Situation den ganzen Tag über beobachtet.

Anzeichen für eine Gewitterzelle direkt über dem Festgelände auf dem weitläufigen Thuner Waffenplatz habe es keine gegeben, schreiben die Organisatoren in ihrer Mitteilung Trotz professioneller Beurteilung habe sich ein Ausläufer einer Gewitterzelle gegen 16.10 Uhr über dem Festgelände entladen.

In Thun hat am Samstag das über zwei Wochenenden stattfindende Berner Kantonalturnfest begonnen. Die Veranstalter erwarten rund 15'000 Turnerinnen und Turner.

Das Eröffnungswochenende gehörte den Einzelturnern und den Jugendlichen. Am kommenden Wochenende vom 24. bis 26. Juni stehen die Vereinswettkämpfe an.

Neben den Wettbewerben gibt es musikalische Unterhaltung und Festbetrieb im Turnfestdorf auf dem Thuner Waffenplatz. An beiden Samstagen steht ausserdem am Abend eine grosse Bike-Show auf dem Programm.

Rund 2000 Helferinnen und Helfer kümmern sich um die Turnbegeisterten und die Zuschauer. Thun war in der Vergangenheit bereits mehrfach Austragungsort des Berner Kantonalturnfests, letztmals vor 41 Jahren.