Todesfall

Berntreuer Alt-Nationalrat Houmard mit 86 Jahren verstorben

86-jährig verstorben: Marc-André Houmard (Archiv)

86-jährig verstorben: Marc-André Houmard (Archiv)

Im Berner Jura ist einer der wichtigsten probernischen Kämpfer der letzten Jahrzehnte verstorben. Der frühere FDP-Nationalrat Marc-André Houmard erlag am Montag im Alter von 86 Jahren einem Krebsleiden.

Jean-Pierre Graber, Präsident der Force Démocratique, bestätigte am Dienstag entsprechende Berichte von Westschweizer Medien. Houmard wurde 1979 in den Nationalrat gewählt und gehörte der Grossen Kammer bis 1991 an. Auf nationaler Ebene setzte er sich besonders für die Holzwirtschaft ein.

Als Anführer der Berntreuen trat Marc-André Houmard in die Fussstapfen seines Vaters Marc. Die Sägerei der Familie in Malleray wurde zweimal - 1963 und 1992 - Ziel eines Brandanschlags von jurassischen Separatisten. Die Houmards liessen sich davon nicht beirren und setzten sich weiter für den Verbleib des Berner Jura beim Kanton Bern ein.

2013 trat Houmard ein letztes Mal ins Rampenlicht, als er sich dem Komitee "Notre Jura bernois" anschloss. Mit seiner Prognose, die klare Mehrheit der Menschen im Berner Jura sei nach wie vor gegen einen Kantonswechsel, sollte er bei der Abstimmung vom 24. November 2013 recht behalten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1