Italien

Berlusconi dementiert Affäre mit 17-Jähriger

Silvio Berlusconi dementiert Gerüchte

Silvio Berlusconi dementiert Gerüchte

Der italienische Regierungschef Silvio Berlusconi hat dementiert, eine Affäre mit einer eben erst 18 Jahre alt gewordenen Frau zu haben. «Es ist eine Lüge, ich verkehre nicht mit Minderjährigen», sagte Berlusconi in einer TV-Show.

Berlusconis Gattin Veronica Lario hatte dies ihrem Mann vorgeworfen. Der Ministerpräsident forderte seine Frau auf, "öffentlich ihren Fehler einzugestehen". Andernfalls könne er seine Ehe nicht weiterführen. Berlusconi sagte, dass er lediglich am Fest zum 18. Geburtstag der Tochter eines Freundes teilgenommen habe.

Berlusconi wirft der oppositionellen Linken vor, seine Frau gegen ihn aufgehetzt zu haben. Er befürchtet zudem, dass hinter dem Schachzug seiner Frau Financiers stecken, die auf sein Medienimperium aus sind.

Im Bemühen, die angespannte Situation um seinen medial ausgetragenen Ehekrach zu entschärfen, versuchte der Regierungschef bei einer Zeremonie im römischen Rathaus einen Witz, brüskierte dabei aber Finnland. Er betonte, dass Rom wie kein anderer Ort auf der Welt reich an Kunstschätzen sei.

Dabei brachte er einen Vergleich mit Finnland an: "Ich war einmal zu Besuch in Finnland. Wir haben früh am Morgen drei Stunden fahren müssen, um eine Holzkirche aus dem 18. Jahrhundert zu besichtigen. Bei uns hätte man so eine Kirche zerstört", sagte Berlusconi.

"Jetzt wird man behaupten, dass ich einen diplomatischen Streit mit Finnland auslösen will. Das stimmt nicht. Ich liebe die Finnen und die Finninnen, Hauptsache sie sind älter als 18 Jahre", scherzte er.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1