Thailand

Behörden heben nächtliche Ausgangssperre in Thailand auf

Einkaufen spätabends in den Strassen von Bangkok ist wieder möglich

Einkaufen spätabends in den Strassen von Bangkok ist wieder möglich

Die thailändischen Behörden haben die vor zehn Tagen verhängte nächtliche Ausgangssperre aufgehoben. Es gebe keine Verlängerung, hiess es.

"Die Situation ist jetzt unter Kontrolle", sagte Ministerpräsident Abhisit Vejjajiva. Der Ausnahmezustand bleibe aber in Kraft, präzisierte der Regierungschef vor den Medien.

Die Ausgangssperre war am 19. Mai nach den gewaltsamen Unruhen für die Hauptstadt Bangkok und zahlreiche Provinzen eingeführt worden. Bei den Protesten von Regierungsgegnern, die Anfang April begonnen hatten, waren mindestens 85 Menschen ums Leben gekommen und fast 2000 verletzt worden.

Neuwahlen scheinen unterdessen immer weiter in die Ferne zu rücken. "Offensichtlich ist es sehr viel schwieriger, eine Wahl Ende dieses Jahres abzuhalten", sagte Ministerpräsident Abhisit. Regulär stehen Wahlen nicht vor Ende 2011 an.

Nach den gewaltsamen Auseinandersetzungen mit der Opposition müsse zunächst der innere Frieden vollkommen wiederhergestellt werden. Zudem müsse ein nationaler Aussöhnungsplan realisiert werden, sagte er.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1