Entgleisung Luzern
Bahnhof Luzern am Montag wieder in Betrieb ++ Unfallursache noch unklar

Am Mitwochnachmittag entgleiste in Luzern ein Eurocity. Seither ist nichts mehr wie gewohnt. Der Bahnhof ist gesperrt, über 150'000 Reisende suchen nach Alternativen. Die SBB arbeiten unter Hochdruck. Am Montag sind die Gleise wieder befahrbar.

Jürg Krebs
Merken
Drucken
Teilen
Zug-Entgleisung in Luzern
31 Bilder
Hier wird viel geschweisst.
Die Reparaturarbeiten am Gleis haben begonnen, nachdem der Zug geborgen worden war.
Bahnhof Luzern: Die Ansicht zeigt den Flaschenhals an der Ausfahrt des Kopfbahnhofs.
In Luzern wich alles auf den Busbetrieb aus.
In Luzern wich alles auf den Busbetrieb aus.
In Luzern wich alles auf den Busbetrieb aus.
In Luzern wich alles auf den Busbetrieb aus.
In Luzern wich alles auf den Busbetrieb aus.
Mehrere Tage mussten die Passagiere rund um Luzern mit Bahnersatzbussen transportiert werden.
350 SBB-Mitarbeiter leisteten Sonderschichten.
350 SBB-Mitarbeiter leisteten Sonderschichten.
350 SBB-Mitarbeiter leisteten Sonderschichten.
Geleise und Leitungen mussten repariert werden.
Geleise und Leitungen mussten repariert werden.
Geleise und Leitungen mussten repariert werden.
Dieses Bild tweetete ein Reisender unter #MitfahrenLuzern.
#MitfahrenLuzern: Ein Bild zum Dankestweet.
Geduld ist in Luzern gefragt – nicht nur am Mittwoch.
Geduld ist in Luzern gefragt – nicht nur am Mittwoch.
In Luzern wich alles auf den Busbetrieb aus.
Der entgleiste Eurocity-Neigezug.
Die Bergungsarbeiten laufen Tag und Nacht.
Die Bergung des Zuges war kompliziert - der Bahnhof Luzern blieb mehrere Tage gesperrt.
Der entgleiste Zug am Tag nach dem Unfall vor den Toren des Bahnhofs Luzern.
Die Bergung des Zuges war kompliziert - der Bahnhof Luzern blieb mehrere Tage gesperrt.
Die Bergung des Zuges war kompliziert - der Bahnhof Luzern blieb mehrere Tage gesperrt.
Nach der Entgleisung standen die Züge lange still.
Gespenstig leer: Der verwaiste Bahnhof Luzern am Donnerstagmorgen.
Rettungskräfte am Mittwoch in Luzern bei der Einsatzplanung.
SBB-Fachleute bei der Bergung des Zuges.

Zug-Entgleisung in Luzern

keystone