Bagdad muss laut Obama Verantwortung übernehmen

Obama würdigt die US-Truppen im Irak

Obama würdigt die US-Truppen im Irak

Nach seiner Europa-Rundreise hat US-Präsident Barack Obama überraschend auch den Irak besucht. Er rief die Politiker im Irak dazu auf, sich politisch zu verständigen Verantwortung zu übernehmen.

Die verschiedenen Volksgruppen und Parteien müssten ihre Differenzen im rechtsstaatlichen und demokratischen Rahmen lösen, forderte Obama vor US-Soldaten im Al Fao-Palast, der zum US-Militärstützpunkt Camp Victory nahe dem Flughafen Bagdad gehört.

Nach einem Treffen mit dem irakischen Ministerpräsidenten Nuri al-Maliki lobte Obama den "enormen Fortschritt" im Irak. Die Zahl der Gewalttaten seien weniger geworden, in der Politik seien manche Fortschritte erzielt worden.

"Aber es gibt noch viel Arbeit", betonte Obama bei seinem vierstündigen Besuch im Irak. Die irakische Führung müssen sich nach den Worten Obamas den zahlreichen Aufgaben im Lande stellen.

Er würdigte vor den jubelnden Soldaten die "brillante" Leistung der US-Militärs, deren Einsatz entscheidend dafür sei, dass der Irak "kein sicherer Hafen für Terroristen" werde und die US-Truppen sicher nach Hause gebracht werden könnten.

Die Verringerung der US-Truppen im Zweistromland von derzeit 140 000 auf höchstens 50 000 Mann bis Ende August 2010 gehört zu den zentralen politischen Vorhaben Obamas.

Obama plant einen drastischen Abbau der US-Truppen im Irak. Im Februar gab er bekannt, dass bis Ende August 2010 zunächst die Kampftruppen in die USA heimkehren sollen.

Bereits in den nächsten sechs Monaten sollen 12 000 Soldaten das Land verlassen. Ein Übergangskontingent von 35 000 bis 50 000 Soldaten soll noch von September 2010 bis Ende 2011 im Irak bleiben.

In den vergangenen Tagen gab es wieder zahlreiche Anschläge im Irak mit Dutzenden Toten. Allein am Montag kamen bei einer Serie von Autobomben-Anschlägen insgesamt 34 Menschen ums Leben, fast 130 wurden verletzt. Am Dienstag wurden acht Menschen getötet und 20 verletzt, als im Bagdader Schiitenviertel Kasamijah eine Autobombe gezündet wurde.

Meistgesehen

Artboard 1