Der Fahrer war in Richtung Süden unterwegs, als er gut einen Kilometer nach der Tunneleinfahrt feststellte, dass die Leistung des Motors abnahm. Wie die Kantonspolizei Uri mitteilte, konnte er anhalten und aussteigen - dann stellte er fest, dass im Bereich des Motors Feuer ausgebrochen war.

Er versuchte, die Flammen mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen, doch die Schadenwehr Gotthard war bereits automatisch alarmiert worden. Sie löschte den Brand schliesslich kurze Zeit später. Der Schaden an Auto und Strassenbelag dürfte bei rund 130'000 Franken liegen.

Schweizer Polizeibilder vom Juni: