Bürgerrecht
Ausgerechnet: Macher des Burka-Plakats will sich einbürgern lassen

Er könnte nicht mal von der erleichterten Einbürgerung profitieren: Der deutsche SVP-Hauswerber Alexander Segert hat das Burka-Plakat entworfen. Und will jetzt offenbar Schweizer werden.

Drucken
Teilen
Burka-Plakat der SVP im Zürcher Hauptbahnhof.

Burka-Plakat der SVP im Zürcher Hauptbahnhof.

Keystone

Das Plakat sorgte für Zoff: Obwohl die Abstimmung zu erleichterten Einbürgerung um gut integrierte Ausländer der dritten Generation geht und nicht um vollverschleierte Frauen, macht die SVP mit einem Plakat Stimmung, das eine Burkaträgerin zeigt.

Hinter der Kampagne steckt der SVP-Hauswerber Alexander Segert mit seiner Werbeagentur Goal. Segert ist Deutscher. Er lebt seit 30 Jahren in der Schweiz. Gemäss «Sonntagsblick» erwägt der Marketing-Spezialist offenbar, sich einbürgern zu lassen. Entschieden sei aber noch nichts.